erste-hilfe-online-header-alt.jpg
Erste Hilfe-Fortbildung Sonderprogramm "Erzieherinnen"Erste Hilfe-Fortbildung Sonderprogramm "Erzieherinnen"

Erste Hilfe-Fortbildung Sonderprogramm "Erzieherinnen"

Ansprechpartner

Frau
Monika Schmidt

Telefon: (08 41) 93 33-15
Telefax: (08 41) 93 33-29

E-Mail: schmidt(at)kvingolstadt.brk.de

Sie können Maßnahmen im Notfall nach erkannten und geltenden Standards symptomorientiert anwenden. In unserem Lehrgang entwickeln Sie Handlungskompetenz auf der Grundlage eigener Kenntnisse und Erfahrungen, die Sie in den Lernprozess einbringen und praktisch und lebensnah üben (wie z.B. beim praktischen Einsatz des Verbandskastens). Das befähigt Sie nachhaltig, in einer Notfallsituation Erste-Hilfe-Maßnahmen unter Berücksichtigung psychischer Betreuung und des Selbstschutzes durchzuführen. Erste Hilfe ist Teamarbeit: Im Fokus steht das gemeinsame Entwickeln und Umsetzten von einfachen, praktischen Lösungsansätzen, die sich nachhaltig in Ihrem Wissen verankern.
Der Kurs ist kurzweilig und interessant durch den Schwerpunkt der praktischen Übungen von unterschiedlichsten Fallbeispielen.

Aus dem Inhalt (nach den Vorgaben der DGUV):

• eigene Sicherheit/eigenes Schutzverhalten; z.B. Absichern einer Unfallstelle vornehmen können
• Allgemeinzustand erkrankter Kinder kontrollieren und hinsichtlich von lebensbedrohlichen Situationen beurteilen
• den Notruf absetzen können
• Rettung aus einem Gefahrenbereich kennen
• Maßnahmen zur psychischen Betreuung (Erwachsene, Kinder, Säuglinge) und zum Wärmeerhalt durchführen können
• die Wundversorgung mit vorhandenen Verbandmitteln durchführen können (u.a. Kopfverletzungen)
• bedrohliche Blutungen erkennen und entsprechende Maßnahmen durchführen können
• die Kontrolle des Bewusstseins durchführen können und Gefahren der Bewusstlosigkeit kennen
• die Kontrolle der Atmung durchführen können und Gefahren bei Atemstillstand kennen
• die Seitenlage durchführen können
• die Herz-Lungen-Wiederbelebung durchführen können (Erwachsene, Kinder, Säuglinge)
• einen Automatisierten Externen Defibrillator (AED) innerhalb einer Wiederbelebung anwenden können
• Atemstörungen erkennen und entsprechende Maßnahmen durchführen können
• kreislaufbedingte Störungen erkennen und entsprechende Maßnahmen durchführen können
• Optionale Themen nach Wunsch

Der Kurs dauert 9 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten und findet von 8:00 Uhr bis ca. 16:30 Uhr statt.

Bitte bringen Sie zu den Kursen Ihren Personalausweis oder Ihren Reisepass mit.

Die Kursgebühr beträgt 35 Euro für Privatpersonen oder Berufsgenossenschaft-Abrechnung bei betrieblichen Ersthelfern. (Ab 1. Juli 2018 kostet der Kurs 40 Euro pro Teilnehmer.)

Beachten Sie hierzu die Tipps für Firmen + Einrichtungen

Die Erste-Hilfe-Breitenausbildung des BRK Ingolstadt ist nach ISO 9001:2015 zertifiziert.